premieren

> weitere...

+++ 11.03.2016: Philoktet
Landestheater Schwaben / Germany

+++ 2016: Philoktet
Jerusalem Khan Theatre / Israel

+++ 23.01.2016: Der Auftrag
Theater Heilbronn / Germany

+++ 08.01.2016: Quartett
Artistas Unidos, Lisboa / Portugal

+++ 08.11.2015: Die Hamletmaschine
Chernihiv Oblast Theatre / Ukraine

+++ 18.09.2015: Der Auftrag
Theater Aachen / Germany
directed by Paul-Georg Dittrich

Leeres Theater - Heiner Müller: Träume, Witze, Atemzüge

 

(28.02.2013) „Tragödien Schreiben: heilige Ein­falt“. Die großen unauflösbaren Widersprüche, die das Drama generieren, werden unsichtbar, der Sieg des Marktes über die Ideen und Werte, die er in seinen Dienst nimmt, setzt eine Fortschrittslogik in Gang, die nur eine Richtung kennt: Erfolg, der sich in Geld messen lässt. Müller: „Mittlerweile ist Geld der einzige Wert, auf den hin Orientierung realistisch oder sogar möglich ist. Der Ideenhimmel ist verbraucht. Es gibt nur noch Märkte, und dadurch entsteht eine ungeheure Leere.“ Und er fügte hinzu: „Die Frage ist, ob der Mensch das aushält.“ – Als Müller das schrieb, gab es noch keine Finanzkrise, die nun auch die Orientierung am Geld unrealistisch und vielleicht sogar unmöglich erscheinen lässt und die, wer weiß?, die Tragödienmaschine vielleicht wieder in Gang setzen könnte. (Carl Hegemann in seinem Ankündigungstext zur Premiere am 24.02.2013 am Thalia Theater Hamburg) Regie: Dimiter Gotscheff, Ausstattung: Jochen Hochfeld, Dramaturgie: Carl Hegemann. Mit: Marina Galic, Barbara Nüsse, Sebastian Rudolph, Alexander Simon, Oda Thormeyer, Patrycia Ziolkowska.

< zurück zur übersicht